Umzingelt

0
189
Stellungnahme zur Umzingelung durch Windräder

Im Flächennutzungsplanverfahren haben wir diesen Punkt bemängelt und darum gebeten, nachzuweisen, das die umliegenden Ortschaften durch die Planungen der VG Alzey-Land nicht in einem unzumutbaren (unrechtmäßigen?) Maß von Windrädern umzingelt werden. Wir wohnen bereits jetzt mitten im Windpark! Im Abwägungsverfahren wurde diese Frage durch Planer und VG bewusst ignoriert:

Auszug Beschlussvorlage VG Ratssitzung 18.3.2019

Es gibt Grundlagen zur Bewertung der Umzingelung von Ortschaften durch Windräder, wir haben hierzu eine Stellungnahme im BImschVerfahrenerstellt.  Für die Stadt Alzey, Mauchenheim, Freimersheim, Ilbesheim und Wahlheim haben wir die durch Windräder verstellten Sektoren und die verbleibenden freien Sichtbereiche (Fusionsblickfelder) grafisch ermittelt.

Im Beitragsbild sieht man Mauchenheim mit den vorhandenen Windparks der Umgebung und der neu geplanten Konzentrationszone K6.

Mauchenheim wird durch die Neuausweisung von K6  umzingelt. Im 180° Blickfeld nach Osten gibt es kein freies Fusionsblickfeld von 60°. Die Summe aus der Konzentrationsfläche K 6 (Abstand von der Ortsmitte  ca. 1.2 km), den Windrädern bei Gauersheim (Abstand von der Ortsmitte  ca. 6,4km) und dem Windpark bei Erbes-Büdesheim (Abstand von der Ortsmitte ca. 4,2km) bilden im 180° Sektor eine Wirkfläche von 123° und stellen damit eine unzulässige Umzingelung dar.

Eine weitere beispielhafte Umzingelung ergibt sich für den Ort Ilbesheim:

Auch Ilbesheim wird durch die Neuausweisung von K6 mit WEA umzingelt. In einer nordöstlichen Blickachse von 176° verbleibt ein mittiger freier Bereich von nur 43°, beidseitig gerahmt von 66° bzw. 67° Sektoren mit Windrädern. Es gibt kein freies Fusionsblickfeld von 60° mehr und die Summe der durch WEA verstellten Bereiche ergibt einen Winkel von 133°.

Die komplette Stellungnahme mit umfangreichen Erläuterungen finden Sie hier:

Widerspruch Umzingelung