Wahlprüfsteine – Verbandsgemeinde Alzey-Land ignorant! – UPDATE

0
310

Am 23.2.2019 haben wir per Post an alle VG-Ratsmitglieder, die Fraktionen, den VG-Bürgermeister sowie auch an die Vertreter der Stadt Alzey und die Fraktionen im Stadtrat und an beiden damals bekannten Landratskandidaten unsere Wahlprüfsteine versand – mit viel Engagement und Fachwissen für die Sache. Mit Spannung haben wir auf die Rückmeldungen gewartet.

Es ist besser, miteinander zu reden statt übereinander zu reden…

war der Auftakt für die abschließende Frage an die Verbandsgemeindevertreter mit der Bitte, unseren Standpunkt in der entscheidenen VG-Ratssitzung am 18.3.2019 vorstellen zu dürfen.

Vor diesem Hintergrund ist es eine maßlose Enttäuschung und ein Schlag ins Gesicht derer, die sich in 3 Bürgerbeteiligungen am Verfahren beteiligt haben, dass von Seiten der Verbandsgemeinde Alzey-Land jegliche Rückmeldung unterblieb! Das ist bürgerfern, überheblich und selbstherrlich.

KEINE ANTWORT IST AUCH EINE ANTWORT!


Im Gegensatz dazu haben wir ausführliche Rückmeldungen aus der Stadt Alzey erhalten. Der Bürgermeister der Stadt Alzey, die Fraktionen der SPD und DIE LINKE und auch der Landratskandidat Heiko Sippel haben mit ihren Stellungnahmen unser Engagement unterstützend gewürdigt. Die Stadtratfraktionen der FWG und CDU haben sich bei der Initiative gemeldet und wollen ihre Antworten in Kürze  übermitteln.

Sobald uns alle Antworten vorliegen, werden wir diese in der nächsten Woche komplett im BLOG veröffentlichen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Presseerklärung Wahlprüfsteine

VORAB veröffentlichen wir die bisher bereits eingegangenen Antworten und Stellungnahmen:

Antwort Bürgermeister Burkhard Stadt Alzey

Antwort Landratskandidat Sippel

Antwort SPD Stadt Alzey

Antwort DIE LINKE

Antwort CDU Stadtverband Alzey

Antwort Jürgen Kundel (Stadtrat Alzey FWG)