Wieviele denn noch??

0
946
Luftbild von Kisselbach mit Windpark, veröffentlich auf panoramio.com von giggel

Wer die A61 Richtung Norden fährt, kommt im Hunsrück linker Hand am Windpark Kisselbach vorbei. 2006 in Betrieb genommen, stehen hier 10 Anlagen auf einer Länge von 2km entlang der Autobahn. Die Anlagen sind NUR 149m hoch!

Luftbild aus google Earth mit markierten WEA

Die Länge von K6 bei Freimersheim, Mauchenheim und Wahlheim beträgt 3-3,5km. Die geplanten Windräder sind 45% größer, nämlich anstatt 149m ganze 219m!  Offiziell wird hier von 5-7 Windrädern gesprochen. Auch wenn die Größe der Anlagen  wahrscheinlich höhere Abstände untereinander bedingt, auch wenn die Ausrichtung nicht optimal ist, wer glaubt das hier nur 7 Windräder hinpassen, ist sehr, sehr naiv.

Alzey-Worms nimmt im Bundesvergleich einen Spitzenplatz ein was die Belegung mit Windrädern/ km² betrifft. Nachfolgend eine Grafik aus der Veröffentlichung des Bundesinstituts für Bau- Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung zum Thema Windenergieanlagen und Raumordnungsgebiete.

Die komplette Veröffentlichung finden Sie hier:

http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/AnalysenKompakt/2014/AK012014.html

Wenn wir bei den 10-12 Anlagen pro km² dabei sind, da bekommen wir auf 126 ha 12 bis 14 Anlagen rechnerisch unter.

Vor allem auch dann, wenn in der Nachbarschaft im Windpark K7 Bechenheim – Erbes-Büdesheim – Nack – Offenheim in 95 ha auch jetzt schon 9 Windräder (Höhe 196m) stehen.

Wo eine Fläche ausgewiesen wird, werden sich immer Investoren finden, die hierdrauf bauen. Es passt immer noch was dazwischen. Vor allem dann, wenn der Ertrag nebensächlich ist, da die Allgemeinheit über die EEG Umlagen ja sowieso bezahlt.