Landschaftsbild

0
185

Einerseits wirbt die VG Alzey-Land mit schönen Hochglanzfotos bei Touristen mit dem schönen Alzeyer Hügelland und zeigt dabei nicht ein einziges Windrad.

Anderseits argumentieren Politik und Verwaltung, unsere Landschaft sei schon so stark durch Windenergieanlagen in Mitleidenschaft gezogen, dass es auf ein paar mehr oder weniger nicht ankomme.

Dabei wird Bezug genommen auf eine völlig fehlerhafte und nicht unabhängig erstellte Landschaftsbild-Analyse, in der ausschließlich aus Sicht der auf der Höhe vorbeifahrenden Betrachter argumentiert wird. Mit dem Blick der in den Dörfern wohnenden Menschen setzt sich die Analyse in keinem Wort auseinander.

Weinheim, Mauchenheim und Freimersheim sind schon jetzt großräumig umstellt von Windrädern. Mit der neu geplanten Konzentrationszone K6 werden die jeweils letzten Lücken unverbauter Landschaft geschlossen, sodass die Menschen in jeder Himmelsrichtung Blinklichter, Masten, Pfeiler und Windräder sehen müssen.

Dagegen sprechen wir uns aus; wir wollen, dass bislang gültige Abstandsregeln zwischen Konzentrationszonen ausnahmslos eingehalten werden. Demnach müssen diese mindestens 4 km auseinander liegen, was bei der neu geplanten Zone bei Weitem nicht einzuhalten ist.

Jeder Bürger muss sich beim Bauen an Maßgaben des Verordnungsgebers halten; wir halten es für selbstverständlich, dass dies auch für Windkraft-Betreibergesellschaften gilt. Danach ist die Konzentrationszone bei Mauchenheim, Freimersheim und Wahlheim ohne Ausnahmeregeln nicht möglich.